Cheesecake-Brownie mit Heidelbeeren

Schon wieder Cheesecake werdet ihr euch fragen? Ja, schon wieder!

Aber diesmal in einer etwas anderen Variante – nämlich in der Cheesecake Brownie-Variante. Da ich beides – Cheesecake und Brownie – unheimlich gerne mag, wollte ich mich unbedingt mal an einer Kombination versuchen. Beides alleine schmeckt schon unheimlich gut, und in der Kombination ist es ein Traum!
Ich hab schnell ein Rezept als Inspiration gefunden, es jedoch nach meinen Wünschen abgeändert – ich wollte eine etwas gesündere Variante mit Dinkel Vollkorn Mehl und zum Teil Xylit als Zuckerersatz probieren. Das war übrigens das erste Mal, dass ich mit Xylit gebacken hab – bin da also noch Anfänger und daher wollte ich den Zucker nicht gleich vollständig ersetzen.

Zutaten:
120g Butter
100g Dinkel Vollkorn Mehl
120g Zartbitterschokolade
175g Zucker (ich habe zur Hälfte Xylit, zur anderen Hälfte Zucker verwendet)
2 Eier
75ml Milch
300g Frischkäse
100g Zucker (auch hier habe ich zur Hälfte Xylit, zur anderen Hälfte Zucker verwendet)
2 Eier
75g Joghurt
eine Messerspitze Vanille oder Vanillezucker
etwas geriebene Schokolade und Heidelbeeren als Belag bzw. Deko

Zubereitung:
Schokolade und Butter schmelzen. Mehl, Zucker/Xylit, 2 Eier und Milch in einer Schüssel mixen. Dann die Schoko-Butter-Mischung zur restlichen Masse hinzugeben. Alles in eine Form füllen und bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen.

Während die Brownie-Masse bäckt, kann die Cheesecake-Masse zubereitet werden. Dazu Frischkäse, Zucker/Xylit, 2 Eier, Vanille und Joghurt verrühren. Danach die Cheesecake-Masse auf dem Schokoladen-Boden verteilen. Dies etwa 35-40 Minuten bei etwa 165 Grad backen lassen, bis die Cheesecake-Masse fest ist.

Cheesecake-BrownieAuskühlen lassen, dann mit Obst nach Wahl verzieren und geriebene Schokolade darüberstreuen.

In Stücke aufschneiden und schmecken lassen!

Cheesecake-BrownieCheesecake-Brownie

Fazit: Wirklich gut geworden und das Xylit als Zuckerersatz hat gut geklappt – habt ihr denn Erfahrungen mit Zuckerersatz gemacht?

Wie immer freuen wir uns auf Bilder von euren Werken, falls wir euch mit einem Rezept inspirieren konnten 😉

Alles Liebe,
Verena

Advertisements