Pimp My Kommode

Heute hab ich wieder mal ein kleines DIY für euch. Der Anlass: Ich hab meine alte Mini-Kommode wieder entdeckt, die ich früher immer geliebt hab, weil man so viel Zeugs so schön sortiert unterbringt. Eigentlich hab ich dort schon alles mal untergebracht gehabt: Ganz früher kleines Spielzeug über Schreib- und Bastelzeug bishin zu Schmuck und Make-Up. Dementsprechend abgenutzt hat sie leider auch ausgesehen. Trotzdem wollte ich mir keine neue kaufen, sondern hab mich auf die Suche nach Ideen zur Aufhübschung der alten gemacht – wie immer hauptsächlich auf Pinterest. Und dort bin ich auch ganz schnell fündig geworden. Generell war ich ganz begeistert, was man alles aus der klassischen MOPPE Mini-Kommode machen kann!

DIY Mini-KommodeJetzt hatte ich schon einige Ideen im Kopf, wie die Kommode am Ende aussehen soll. Ich hab mich dann für eine einfache schwarz-weiße Variante mit neuen Knäufen (wollte schon ewig etwas mit solchen retro, auf alt gemachten Knäufen machen!) entschieden. Die bunten Ideen finde ich zwar hübsch, jedoch hab ich dabei Angst, dass man sich zu schnell absieht. Gesagt getan.

Von einem früheren DIY-Projekt hatte ich zufällig noch weißen Sprühlack übrig, der mir jetzt genau richtig kam! Das Sprayen hab ich dann lieber im Garten erledigt, schließlich wollte keine weiß gesprenkelte Wohnung uund den unangenehmen Farbgeruch erspart man sich auch, wenn man das Ganze nach draußen verlegt. Wer keinen Sprühlack hat, kann alternativ auch Acrylfarbe oder ähnliches benutzen. Damit hab ich auch schon ohne Probleme Holz bemalt. Los geht´s!

DIY Mini-KommodeDa ich wie gesagt vorhatte, später Knäufe zu befestigen, hab ich die Laden einfach umgedreht und die eigentliche Rückseite besprüht. Die Knäufe hab ich bei Butlers gekauft, ich hab aber zum Beispiele auch bei Amazon oder Tiger hübsche gesehen. Hier hab ich mich für schwarz-weiße entschieden – und für 2 durchsichtige, da es leider nur 4 verschiedene Schwarz-weiße gab, und ich unbedingt 6 verschiedene wollte.

DIY-Mini-KommodeUm die Knäufe zu befestigen, hab ich mir die Mitte der Laden ausgemessen, die Stelle markiert, mir den Akkubohrer von meinem Freud stibitzt und vorsichtig Löcher gebohrt. Fast fertig!

DIY-Mini-KommodeDanach kann man die Knäufe einfach einsetzen und festschrauben. Easy-peasy.

DIY-Mini-Kommode Am Schluss hab ich mir noch überlegt, wie ich die Laden mit den verschiedenen Knäufen am liebsten anordnen möchte – gar keine so einfache Entscheidung!

DIY-Mini-KommodeDIY-Mini-KommodeDIY-Mini-KommodeIch bin wirklich zufrieden mit der fertigen, umgestalteten Kommode und hab sie voller Freude auch gleich befüllt! Endlich ist sie zurück in meinem Leben! Ich werde sie erstmal in unserer neuen Arbeitsecke einsetzen und Büro-/Bastel-/Schreibzeug darin verstauen. Aber es gibt einfach so viele Möglichkeiten, hier einige weitere Ideen:

DIY-Mini-KommodeAb jetzt werd ich noch ein kleines bisschen lieber in unserer neuen Arbeitsecke sitzen. Hättet ihr denn auch Interesse an einem Beitrag zur neuen Arbeitsecke? Ich finde nämlich, sie ist herzeigbar geworden – nicht zuletzt dank der „neuen“ Kommode! 😉

Alles Liebe, Verena

Advertisements