Bärlauch Gnocchi mit Käse-Sahne-Sauce

Es ist Bärlauchzeit! Und das bedeutet, dass eine Ecke im Garten meiner Eltern zur Zeit voll von Bärlauch überseht ist. Und das wiederum bedeutet: Es gibt viiiele Gerichte mit Bärlauch bei mir! Mhhmm! Könnte mich da glatt reinlegen 🙂

Deshalb hab ich mich das letzte Mal, als ich zuhause war, auch freiwillig für die Zubereitung des Abendessens gemeldet, um was Leckeres aus den frischen Blättern zaubern zu können. Jedoch wollte ich statt Bärlauchsuppe, Bärlauchpesto oder Bärlauchaufstrich (was ich übrigens auch alles sehr sehr gerne mag) mal was Neues ausprobieren – Bärlauch Gnocchi! Zwar hab ich schon Gnocchi selbst gemacht, für Gnocchi mit Bärlauch war das allerdings mein erster Versuch und ich muss sagen: Ich war zufrieden. Und auch meinen Eltern hat’s geschmeckt. Was will man mehr?

Wie’s geht, fragt ihr euch? So:

Zutaten:
Für die Gnocchi:

400 g Kartoffeln
80 g frischen Bärlauch
1 Zwiebel
1 Ei
3-4 EL Mehl
3-4 EL Weizengrieß
Salz
Pfeffer
Butter zum Andünsten
Mehl für die Arbeitsfläche

Für die Sauce:
1 Zwiebel
Suppengewürz
200 ml Sahne
etwa 70 g geriebenen Käse
Kirschtomaten
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Für die Gnocchi zuerst die Kartoffeln waschen und kochen. In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen und klein schneiden, sowie die Zwiebel würfeln. Die Zwiebel in der zerlassenen Butter leicht anbraten, Bärlauch hinzugeben und kurz mitdünsten. Danach zusammen mit dem Ei pürieren.

Wenn die Kartoffeln weichgekocht sind, diese schälen und gleich durch die Kartoffelpresse drücken, solange sie noch warm sind (zur Not kann man sich hier auch mit einer Gabel aushelfen, ist zwar etwas mühsamer, funktioniert aber auch).

Das Bärlauchpüree, Mehl und Grieß zu den zerdrückten Kartoffeln geben, salzen und pfeffern. Am besten zuerst 2 EL von Mehl und Grieß dazugeben, und dann je nach Konsistenz noch mehr hinzufügen. Bei mir hat der Teig anfangs furchtbar geklebt, daher hab ich dann schlussendlich 4 EL Mehl und 4  EL Grieß gebraucht, um einen schönen Teig zu bekommen.

Bärlauch-Gnocchi Zubereitung Hat der Teig dann also auch wirklich die Konsistenz eines Teiges, aus diesem auf bemehltem Untergrund daumendicke Rollen formen. Bärlauch-Gnocchi Zubereitung Davon kleine Stücke abschneiden und zu Gnocchi formen. Am Ende mit dem Gabelrücken leicht andrücken – damit bekommen die Gnocchi ihre typische Form. Bärlauch-Gnocchi Zubereitung Bärlauch-Gnocchi Zubereitung Salzwasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Gnocchi darin etwa 4 Minuten ziehen lassen. Sind sie fertig, schwimmen sie an der Oberfläche. Die fertigen Gnocchi mit einem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen.

Ich hab die Gnocchi mit einer einfachen Sahne-Käse-Sauce und Kirschtomaten serviert. Dazu 1 Zwiebel anrösen. Etwas Wasser und 1 TL Suppenwürze hinzufügen, salzen und pfeffern und schließlich mit 200 ml Sahne aufgießen. Ganz zum Schluss kommt noch der geriebene Käse dazu. Und Tomaten vierteln nicht vergessen!

Gnocchi mit Käse-Sahne-Sauce und Tomaten anrichten und schmecken lassen! (Natürlich kann man die Sauce auch weglassen und die Gnocchi „pur“ genießen)

Hier einmal die Gnocchi „pur“ ohne Käse-Sahne-Sauce:

Bärlauch-Gnocchi Zubereitung Mit der Sauce sehen sie nicht mehr ganz so schön aus, schmecken dafür aber noch ein kleines bisschen besser:

7 Liebt ihr Bärlauch auch so sehr wie ich?

Was sind denn eure Lieblingsrezepte?

Alles Liebe,
Verena

Advertisements