Backen mit Love: Lemon Drizzle Cake

Zu Weihnachten hab ich von Alex ein wunderhübsches Backbuch bekommen: „Backen mit LOVE“ von Andrea Stolzenberger. Schon auf den ersten Blick verliebt man sich in das Buch, denn es ist wirklich mit viel Liebe gemacht. Jede Seite des Buches wurde von der Autorin liebevoll gestaltet, aber nicht digital, sondern per Hand – was das ganze Buch nochmals viel besonderer macht. Zum Beispiel hat sie beim Titel am Buchcover die Buchstaben selbst gebacken und genäht. In diesem Video zeigt die Autorin auch einen kurzen Ausschnitt, wie Teile des Buches entstanden sind. Ich kann mir gar nicht ausmalen, wieviel Arbeit das Buch für sie war, aber das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen!

Genug Geschwärme über das Buch, auch die Rezepte dazu sind sehr inspiriend und klingen alle sehr lecker, und auch nicht allzu aufwendig. Manchmal ist das in Koch- und Backbüchern ja leider der Fall. Und solche Rezepte macht man dann ja, wenn man ehrlich ist, nie so nach wie im Rezept vorgegeben. Aber hier ist das, gott sei Dank, nicht der Fall.

zitronenkuchen10

zitronenkuchen5 Nach einigen Streifzügen durch das Buch, was denn nun als erstes gebacken werden soll, hab ich mich für den Lemon Drizzle Cake entschieden, extra zitronig.

Zutaten:
225 g Butter
225 g Zucker
Schale von 3 Zitronen (hab ich aber weggelassen, da ich leider keine Bio-Zitronen zuhause hatte)
Saft von 3 Zitronen
4 Eier
200 g Mehl
2 TL. Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
1 EL Zucker
100 g Zucker extra

zitronenkuchen6
Zubereitung:
Butter und Zucker zusammenrühren. Die Zitronenschale, wenn vorhanden, von 2 Zitronen dazugeben und Eier nacheinander einrühren. Das Mehl mit dem Backpulver unterrühren und Mandeln dazugeben. Zum Schluss den Saft von 2 Zitronen dazugeben. Den Teig in eine Springform füllen und mit dem Esslöffel Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 1 Stunde backen. Da meine Springform ziemlich groß war und die Masse sehr niedrig, hat bei mir eine Backzeit von 45 Minuten gereicht. 10 Minuten abkühlen lassen. Mit dem extra Zucker und dem Saft der 3. Zitrone ein Icing zubereiten und auf den Kuchen aufteilen.

zitronenkuchen7
Wirklich seeehr lecker! Und genau richtig zitronig!

Für mehr Rezepte gibt´s das Buch zum Beispiel hier.

Lasst es uns doch wissen, wenn euch das Buch auch so gut gefällt, und falls ihr den Zitronenkuchen nachgebacken habt.

Habt einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Verena

Advertisements